Frust-Ration statt Erfolgserlebnis: Niederlage gegen Drewer

von FLORIAN SCHICKTANZ, 10.11.2019

Erkenschwick 3 Heimspiel Drittes Spiel – dritter Saisonsieg: So lautete das Ziel der Stimbergstädter an diesem Sonntag. Dies wurde schwierig, da Marco Schröter, Dinar Abulhanov und kurzfristig Max Schawacht durch Krankheit ausfielen. Unsere Ersatzleute waren Marc Mathea und Lukas Möbius aus der 4. sowie Mustafa Aydogan aus der 5. Mannschaft. Drewer spielte in Stammbesetzung und war somit im Vorteil.

Nach einer Stunde waren noch alle Partien im Gleichgewicht. Als erster beendete Frank Block an Brett 4 seine Partie mit einem Remis, 0,5-0,5. Das nächste Remis erztielte Stefan Heuver, dessen mutiges und solides Spiel anders als in den Spielen zuvor endlich Früchte trug. Am Ende wollte Stefan nicht zuviel riskieren und beide einigten sich dann auf Remis, 1,0-1,0. Wenig später gewann Ersatzmann Marc Mathea seine Partie, 2,0-1,0. Unsere Führung sollte aber nicht lange Bestand haben, zumal wir in den anderen Partien keineswegs so rosig standen. Der Junge Gegner von Angelika Schulz an Brett 5 stand wesentlich druckvoller und übernahm später die Initiative, während Angelika sich nicht entlasten konnte, Aufgabe es stand 2,0-2,0, aber noch war Hoffnung vorhanden. Doch Mustafa Aydogan musste sich am Brett 8 nach einiger Zeit seinem 600 DWZ stärkeren Gegner geschlagen geben. Die Erfahrung machte den Unterschied, 2,0-3,0.

Auch meine Stellung verschlechterte sich, mein Gegner konnte immer mehr Druck ausüben, schließlich Material gewinnen, die Niederlage war unabwendbar, 2,0-4,0. Jetzt war auch die Gesamtniederlage so gut wie besiegelt. Lukas Möbius an Brett 7 lieferte ein sehr gutes Spiel gegen einen deutlich erfahreneren Gegner. Es entstand zum Ende hin ein Läuferendspiel, das Lukas letztlich solide zu Ende spielte, Remis also die logische Folge, 2,5-4,5, somit war unsere Niederlage bereits besiegelt. Abdulhadi Al Marawi am Brett 1 gewann im Endspiel mit einer Mehrfigur, 3,0-5,0.

Durch diese Niederlage gegen Drewer misslang uns die Wiedergutmachung, zumal es bereits letzte Saison ebenfalls eine Niederlage auf eher unglückliche Weise gegen das Team aus Marl gegeben hatte. Somit belegt SV Erkenschwick 3 momentan Tabellenplatz vier. Das Fehlen unserer drei Stammspieler machte sich bemerkbar. Damit wir in den folgenden Spielen wieder punkten können, ist es wichtig dass wir wieder möglichst in Bestbesetzung antreten. Auf diese Weise ist es noch gut möglich, dass wir um die Spitzenplätze mitmischen können.



Letzte Änderung am 07.08.2021, 16.55h